Zum Inhalt springen

„Nicht mit mir“ – Männer gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus

„Nicht mit mir!“ – unter diesem Motto steht die Kampagne von geschlechterpolitisch aktiven Männern und Organisationen gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus.Logo Nicht_mit_mirIn ihrer Stellungnahme nehmen die Verfasser Bezug auf die „Silvestervorfälle“ und verurteilen sowohl sexualisierte Gewalt als auch die Instrumentalisierung rassistischer Zuschreibungen. Sie fordern deshalb die Umsetzung der so genannten Istanbul-Konvention von 2014, die die wirksame Bekämpfung von Gewalt an Frauen und von häuslicher Gewalt zum Gegenstand hat. Gleichzeitig warnen die Verfasser davor, männliche Flüchtlinge als potenzielle Täter wahrzunehmen.

Initiatoren der Kampagne sind das Gunda-Werner-Institut (GWI) und das „Forum Männer in Theorie und Praxis der Geschlechterverhältnisse“, ein bundesweites Netzwerk, das aus Männersicht für die Gleichstellung der Geschlechter eintritt.

Die Stellungnahme kann auf der Website www.nichtmitmir.eu online mitgezeichnet werden. Die vollständige Pressemitteilung kann hier als PDF heruntergeladen werden.