Zum Inhalt springen

Öffentliche Veranstaltungen

Neben Aktionen und Kampagnen initiiert das Netzwerk öffentliche Veranstaltungen zu fachlich, fachpolitischen und politischen Themen im Feld Rassismuskritische Migrationspädagogik.

Besonders hervorzuheben sind folgende Veranstaltungen:

  • „Was heißt denn hier Hilfe? Wie positioniert sich die Soziale Arbeit in der Arbeit mit Geflüchteten?“ Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Nivedita Prasad (ASH Berlin) am 19. September in Tübingen.
  • „Was heißt denn hier Hilfe? Unterstützungsarbeit – auf Augenhöhe mit Geflüchteten?!“ Vortrag und Diskussion mit Thomas Gebauer (medico international) am 26. Juli in Tübingen.
  • Hearing „Strategien gegen institutionellen Rassismus“, Stuttgart, 30. April 2015 in Kooperation mit der LAKA. Veranstaltungsdetails hier.
  • „Strategien gegen institutionellen Rassismus – Lernen von Großbritannien?“, Tübingen, 29. April 2015, in Kooperation mit dem Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen und dem Verband binationaler Familien und Partnerschaften, Regionalstelle Tübingen. Details im Ankündigungsartikel
  • „Rassismus und Sprache“, Tübingen, 25.03.2013, Hintergrund und Details in einem separaten Artikel
  • „Wie politisch ist die Soziale Arbeit?“, Tübingen, 6.11.2012 in Kooperation mit dem Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen und der Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg e.V. – Hintergrund und Details in der Pressemitteilung Download als PDF-Datei

Eine Liste aller öffentlicher Veranstaltungen findet sich im Veranstaltungs-Archiv.